[DE] Voll daneben – Jahresbericht der Drogenbeauftragten 2021

Auch in diesem Jahr wurde der Jahresbericht im Auftrag der Bundesdrogenbeauftragten Daniela Ludwig (CSU) veröffentlicht. Wie zu erwarten kommt auch diese Mal die E-Zigarette nicht gut weg.

Neben der üblichen Selbstbeweihräucherung über “Nicht Erreichtes” birgt der Jahresbericht 2021 1 wenig Substanz, insbesondere sind aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse rund um Tabakschadensminimierung und E-Zigarette komplett aussen vor gelassen worden.

“Dass im gesetzlichen Tabakaußenwerbeverbot auch die E-Zigaretten enthalten sind, ist ein wichtiger Erfolg!”

Aha, hier hätte auch eine Regelung gereicht, damit die Werbung so gestaltet sein muss, damit sie Kinder/Jugendliche nicht anspricht aber erwachsene Raucher darauf aufmerksam werden und den Umstieg probieren. Ein Verbot der Werbung für E-Dampfprodukte ist kontraproduktiv.

“Schließlich dienen diese Produkte (E-Zigarette) gerade Jugendlichen immer wieder als Einstieg ins Rauchen.”

Hierzu fehlt natürlich wie immer jegliche Evidenz. Dieser Satz wird permanent wie ein Mantra heruntergebetet obwohl auch die DEBRA Studie zeigt, Jugendliche experimentieren zwar mit der E-Dampfe sind aber nicht wirklich interessiert. Und die dämliche Gateway-Theorie wurde schon mit zig Studien widerlegt.

“Der Markt bei Tabak- und E-Zigaretten verändert sich schnell. Darauf haben wir bei der Tabaksteuer reagiert”

Ein riesiger Fehler: die E-Zigarette wird ab nächstem Jahr im Vergleich zur Tabakzigarette übelst heftig versteuert. Dies wird dazu führen, dass Raucher nicht umsteigen und sicherlich so mancher Dampfer wieder zum Tabakverbrenner zurückkehrt 2. Das kann nicht im Sinne der Gesundheit sein. Zeigt aber, die Regierungen der Welt sind an den Einnahmen aus der Tabaksündensteuer gewöhnt wie Junkies und wollen auf diese Finanzspritzen nicht verzichten. Da passt es nicht ins Schema, dass sich Raucher mit Hilfe der E-Dampfe selbst entwöhnen und auch noch Vergnügen dabei empfinden ohne dafür Ablass zu zahlen.

Bejubelt wird in dem Drogenbericht die politische Entscheidung, dass die Tabakentwöhnung von den Gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird, hier wird sich an der aktualisierten S3-Leitlinie orientiert, welche aber das Prinzip der Tabakschadensminimierung (Harm Reduction) unter den Tisch fallen lässt 3.

“An keiner anderen Droge sterben mehr Menschen als an den Folgen des Rauchens: in Deutschland jährlich 127.000 – das entspricht einem Todesfall alle vier Minuten.”

Da fragt sich jeder normal denkender Mensch, weshalb wird dann nicht der Umstieg auf die mind. 95% weniger schädliche E-Zigarette empfohlen? Stattdessen wird diese maximal besteuert, mit dem Effekt, dass weniger Raucher auf die schadensminimierende Alternative umsteigen und mit Sicherheit so mancher Dampfer wieder rückfällig wird. Dafür werden in wenig hilfreichen Kampagnen wie “Rauchfrei leben” Steuergelder verbrannt. Natürlich in bester Zusammenarbeit mit Gegner der E-Dampfe wie dem ABNR e.V..

“Mit dem Rauchen aufzuhören kann sehr schwierig sein, denn Nikotinabhängigkeit ist eine ernste Suchterkrankung. Und doch sollte es jeder immer wieder versuchen.”

Erstens ist das Rauchen eine Tabakabhängigkeit und keine Nikotinabhängigkeit und zweitens wird hier mal wieder der gescheiterte “Quit-or-Die” Ansatz proklamiert, sowie der Versuch, Dampfer als “Suchtkranke” zu deklarieren, welche nur durch die Produkte von Big-Pharma “erlöst” werden können.

Besser aufgehoben ist der interessierte Leser beim Alternativen Drogenbericht 2021 von Prof. Dr. Heino Stöver und Dr. Bernd Werse 4.

P.S.

Noch ein Schmankerl am Rande, einer der Besten Tweets zu dem Jahresbericht 5 :

“Was ist los, nur noch noch 15 Fotos mit @DaniLudwigMdB drauf im neuen #Jahresbericht der #Drogenbeauftragten? […]”

😎

Weiterführende Informationen

Quellen

  1. https://www.drogenbeauftragte.de/assets/user_upload/PDF-Publikationen/DSB_2021_final_ANSICHT.pdf
  2. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2020/02/us-studie-steuer-auf-e-dampfprodukte-foerdert-verkauf-von-tabakzigaretten/
  3. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2021/01/de-awmf-s3-leitlinie-zur-tabakentwoehnung-aktualisiert-harm-reduction-vernachlaessigt/
  4. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2021/07/de-8-alternativer-drogen-und-suchtbericht-2021/
  5. https://twitter.com/CDR_FFM/status/1446092234127036416

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.