[US] Weltnichtrauchertag – WHO leugnet Potential der E-Zigarette

Im Rahmen des World No Tobacco Day 2021 (Weltnichtrauchertag), welcher am 31.05.2021 stattfindet, leugnet die WHO im Vorfeld mal wieder das Potential der E-Zigarette zur Minimierung der tabakkonsumbedingten Schäden.

Auf ihrer Website im Beitrag “Quit tobacco to be a winner – Beenden Sie den Tabakkonsum, um ein Gewinner zu sein1 benutzt die WHO, wie auch im vergangenen Jahr, COVID-19 als Argument dafür, um Rauchern Angst zu machen. Dabei zeigen mittlerweile jede Menge Studien, dass Raucher interessanterweise weniger hospitalisiert werden im Rahmen von COVID-19 als Nichtraucher 2, 3, 4.

Für die E-Zigarette wird in der Pressemitteilung ein kompletter Absatz spendiert und plumpes Framing gegen die E-Dampfe betrieben. So behauptet die WHO, die Tabakindustrie wolle mit Hilfe der E-Zigarette die “lebensrettenden Maßnahmen” im Bereich der öffentlichen Gesundheit untergraben und die “Kiiinder ™” mittels der Aromenvielfalt an sich binden. Hier wird schamlos unterschlagen, dass die E-Zigarette eine eigenständige, konsumentengetriebene Entwicklung ist, in dieses Marktsegment ist Big-Tobacco erst spät eingestiegen.

Weiter behauptet die WHO, die E-Zigarette sei kein Hilfsmittel für die Rauchentwöhnung. An dieser Stelle ignoriert die WHO eiskalt die wissenschaftliche Belege des weltweit anerkannten und renommierten Cochrane Instituts, welches klar belegen kann, dass die E-Zigarette sehr wohl eine große Hilfe für rauchende Menschen ist, welche anderweitig das Rauchen nicht aufgeben können 5, 6.

Der WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus lügt knallhart, wenn er sagt:

“E-Zigaretten erzeugen giftige Chemikalien, die mit gesundheitsschädlichen Auswirkungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Lungenerkrankungen in Verbindung gebracht wurden.”

Dies wird auch so groß in den Sozialen Netzwerken verbreitet, z.B. auf Twitter 7.

Interessanterweise fehlen diese Aussagen zur E-Zigarette in der deutschen Übersetzung der WHO Pressemitteilung: “Weltnichtrauchertag 2021: Sag ja zum Rauchverzicht8.

Das Magazin Filter hat in ihrem Artikel “WHO Reasserts Anti-Vaping Stance Ahead of World No Tobacco Day –Die WHO bekräftigt ihre Anti-E-Dampf-Haltung vor dem Weltnichtrauchertag9 dieses Thema ebenfalls aufgegriffen und zititert Clive Bates, Experte für Tabakkontrolle:

“E-Dampfen hat bereits für viele Millionen Raucher funktioniert, und viele glaubwürdige Experten sind sich einig, dass ein systematischer Ansatz zur Reduzierung von Tabakschäden das Leben von Hunderten Millionen Rauchern retten könnte”

und

“Stattdessen lehnen die Gesundheitsbürokraten der WHO diese große Chance einfach ab.”

sowie

“In einer Pressemitteilung, die Verschwörungstheorien, schlechte Wissenschaft und völlig unzureichende alternative Maßnahmen miteinander verbindet, zeigt die WHO erneut, dass sie nicht zweckmäßig ist und von besonderen Interessen erfasst wird.”

Besser kann man diesen Unfug, welchen die WHO verbreitet und unnötig Menschenleben kosten wird, nicht kommentieren.

Ich für meinen Teil kann immer wieder nur sagen: der Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen in 2012 war eine der besten Entscheidungen meines Lebens!
Ohne die E-Dampfe würde ich mit großer Wahrscheinlichkeit noch heute Rauchen.

P.S. wer noch etwas mehr Blutdruck benötigt kann sich auch die Aktionsseite von Fr. Pötschke-Langer’s Verein, ABNR e.V., reinziehen: “Weltnichtrauchertag 31. Mai 202110, auch hier wird wieder fröhlich gegen die E-Zigarette intrigriert.

Nachtrag 27.05.2021

Im Rahmen des Weltnichtrauchertages hat die Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. (DGP), Mitglied im ABNR e.V., in Deutschland die Rolle erhalten, öffentlichkeitswirksam gegen die E-Zigarette zu argumentieren bzw. Desinformation zu verbreiten. Eine Pressemitteilung des DGP wurde groß über medizinische Fachportale ausgerollt:

Die Kernbotschaft lautet, Raucher sollten niemals auf die E-Zigarette umsteigen, eine “echte” Rauchentwöhnung ist nur mit den Mittelchen von Big-Pharma und Rauchentwöhnungskursen möglich! Follow the money…

Dies ist absoluter Unfug, es gibt immer mehrere Wege welche zum Ziel führen und einer davon ist nun mal der Umstieg auf die E-Zigarette. Großbritannien 11 und Neuseeland machen dies erfolgreich vor.

Weiterführende Informationen

 

Quellen

  1. https://www.who.int/news-room/commentaries/detail/quit-tobacco-to-be-a-winner
  2. Twitter-Thread mit Studiensammlung Teil 01: https://threadreaderapp.com/thread/1251956936947331072.html
  3. Twitter-Thread mit Studiensammlung Teil 02: https://twitter.com/phil_w888/status/1279973073811197952
  4. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2020/04/fr-covid-19-nikotin-gegen-coronavirus/
  5. Cochrane: Can electronic cigarettes help people stop smoking, and do they have any unwanted effects when used for this purpose?
  6. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2020/10/uk-cochrane-rauchstopp-erfolgreich-mit-e-zigarette/
  7. https://twitter.com/WHO/status/1395029704705396750
  8. https://www.euro.who.int/de/media-centre/events/events/2021/05/world-no-tobacco-day-2021-commit-to-quit
  9. https://filtermag.org/who-vaping-no-tobacco-day/
  10. https://www.abnr.de/weltnichtrauchertag/2021-qualmst-du-noch-ich-hoer-auf/
  11. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2021/05/uk-rcp-bestaerkt-e-zigarette-fuer-rauchstopp/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.