BlogPolitik und Recht

[DE] COVID-19 – BMG macht sich die Welt, wie es gefällt

Veröffentlicht

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) macht in den Sozialen Netzwerken Aufklärung zu verschiedenen Themen rund um COVID-19 und diversen dazu herumgehenden “Fake-News”.

Jetzt hat das BMG sich selbst zur “Fake-News-Schleuder” gemacht beim Thema COVID-19 und Nikotin.

Quelle BMG Telegram-Kanal

In dieser Telegram Mitteilungen 1 des BMG werden verschiedene Themen miteinander vermischt und führen den Leser in die Irre.
Die Überschrift lautet “ Fakten gegen Mythen – COVID-19 und Nikotin“. Statt nun über die aktuellen These 2, dass Nikotin vermutlich das Andocken der Coronaviren an Zellen hindert, zu berichten, wird hier das Thema Rauchen eingebracht. In diesem Fall hätte es “ Fakten gegen Mythen – COVID-19 und Rauchen” genannt werden müssen.
Rauchen ist die gesundheitlich schlechteste Option Nikotin zu konsumieren. Um Welten gesundheitlich weniger bedenklich sind E-Dampfprodukte, Tabakerhitzer, Snus oder Nikotinpflaster – und -kaugummis, auf welche Raucher, ihrer Gesundheit zu liebe, als alternative Nikotinquelle umsteigen sollten.

Fakt ist: überraschenderweise erkranken Raucher im Vergleich zu Nichtraucher vergleichsweise weniger an COVID-19 3. Dennoch hat nie ein Wissenschaftler geäussert, dass Menschen rauchen sollten um nicht an COVID-19 zu erkranken. Forscher untersuchen aktuell wie und ob u.U. Nikotinpflaster eine mögliche Option zur Behandlung von COVID-19 Patienten darstellt.

D.h. anstatt ordentlich die aktuellen Fakten zu Nikotin und COVID-19 darzulegen, lässt sich das BMG in das ideologische Antiraucher-Gespann halftern.

  1. https://t.me/corona_infokanal_bmg/38
  2. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2020/04/fr-covid-19-nikotin-gegen-coronavirus/
  3. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2020/03/gr-covid-19-zusammenhang-rauchen-dampfen-und-krankenhausaufenthalte/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.