BlogWissenschaft und Gesundheit

[AU] RACGP – Verhaltene Empfehlung: E-Zigarette zur Rauchentwöhnung

In Australien ist der Verkauf von nikotinhaltigen E-Dampfprodukten bisher verboten. So haben bisher australische Raucher nur die Möglichkeit mit nikotinfreien Liquids den Umstieg auf das Dampfen zu versuchen. Politisch läuft seit Jahren ein Ringen um die Legalisierung nikotinhaltiger Liquids. Ganz vorne weg sind hier Dr. Colin Mendelsohn 1, Dr. Joe Kosterich 2  und Dr. Alex Wodak 3 zu nennen, die von Seiten der Ärzteschaft das Prinzip der Tabakschadensminimierung in Australien etablieren wollen und für die Legalisierung kämpfen.

Die Verbreitung der wissenschaftlichen Fakten zu der E-Dampfe und ihre Effektivität zur Unterstützung beim Rauchstopp scheint sich in Australien bei Entscheidern langsam herumzusprechen. Das Royal Australien College of General Practitioners (Königliche Hochschule für praktizierende Ärzte) hat auf ihrer Website den Abschnitt für Rauchentwöhnung 4 ergänzt. In diesem Leitfaden wird vorsichtig von der E-Zigarette mit nikotinhaltigen Liquids zur Rauchentwöhnung gesprochen. Diese sollte nur dann empfohlen werden, wenn alle anderen herkömmlichen Nikotinersatztherapien nicht fruchten.

Recommendation 15 – Nicotine-containing e-cigarettes are not first-line treatments for smoking cessation. The strongest evidence base for efficacy and safety is for currently approved pharmacological therapies combined with behavioural support. The lack of approved nicotine-containing e-cigarettes products creates an uncertain environment for patients and clinicians, as the constituents of the vapour produced have not been tested and standardised. However, for people who have tried to achieve smoking cessation with approved pharmacotherapies but failed, but who are still motivated to quit smoking and have brought up e-cigarette usage with their healthcare practitioner, nicotine containing e-cigarettes may be a reasonable intervention to recommend. This needs to be preceded by an evidence-informed shared decision-making process, whereby the patient is aware of the following:

  • no tested and approved e-cigarette products are available
  • the long-term health effects of vaping are unknown
  • possession of nicotine-containing e-liquid without a prescription is illegal
  • in order to maximise possible benefit and minimise risk of harms, only short-term use should be recommended
  • dual use (ie with continued tobacco smoking) needs to be avoided.

Empfehlung 15 – Nikotinhaltige E-Zigaretten sind keine Erstbehandlung zur Raucherentwöhnung. Die stärkste Evidenzbasis für Wirksamkeit und Sicherheit sind derzeit zugelassene pharmakologische Therapien in Kombination mit verhaltensorientierter Unterstützung. Das Fehlen zugelassener nikotinhaltiger E-Zigarettenprodukte schafft ein unsicheres Umfeld für Patienten und Kliniker, da die Bestandteile des erzeugten Dampfes nicht getestet und standardisiert wurden. Für Menschen, die versucht haben, mit zugelassenen Pharmakotherapien eine Raucherentwöhnung zu erreichen, aber gescheitert sind, aber immer noch motiviert sind, mit dem Rauchen aufzuhören und den Gebrauch von E-Zigaretten bei ihrem Arzt zur Sprache gebracht haben, können nikotinhaltige E-Zigaretten eine sinnvolle Maßnahme sein, die zu empfehlen ist. Dem muss ein evidenzbasierter, gemeinsamer Entscheidungsprozess vorausgehen, bei dem der Patient über Folgendes Bescheid weiß:

  • Es sind keine getesteten und zugelassenen E-Zigarettenprodukte erhältlich.
    (Anm. voll Pharmadenke, heutige E-Dampfprodukte sind super ausgereift, da wird kein Medizinprodukt benötigt)
  • die langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen des Vapings sind unbekannt
    (Anm. zig Studien zeigen, dass der Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen, gesundheitliche Verbesserungen mit sich bringt. Das Thema Langszeitstudie ist ein Totschlagargument)
  • Der Besitz von nikotinhaltigen E-Flüssigkeiten ohne Rezept ist illegal
    (Anm. korrekt, nikotinhaltige Liquids sollten in Australien Legalisiert werden)
  • Um den möglichen Nutzen zu maximieren und das Risiko von Schäden zu minimieren, sollte nur eine kurzfristige Anwendung empfohlen werden.
    (Anm. unnötig, es gibt keinen Beleg dafür, dass E-Dampfen nicht langfristig genutzt werden kann)
  • Ein doppelter Gebrauch (d.h. Dampfen und Rauchen parallel – Dual-Use) muss vermieden werden.
    (Anm. ideal wäre der direkte Umstieg, persönlich denke ich, dass jede Tabakzigarette die nicht geraucht wird ein Erfolg ist)

Die Formulierungen sind noch äusserst zurückhaltend aber ich denke, es ist ein erster Schritt in die richtige Richtung um die E-Zigarette als eine Alternative für rauchstoppwillige Menschen, auch von ärztlicher Seite aus, zu platzieren. Dies sollte auch zu einem Umdenken in der Politik führen, welche logischerweise, damit die E-Dampfe auch für einen Rauchstopp funktioniert, nikotinhaltige Liquids legalisieren muss. Denn schlussendlich zeigen millionen Dampfer weltweit, dass ein Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen, inkl. erfolgreichem Rauchstopp, möglich ist!

In Deutschland positionieren sich Dr. Ute Mons (Leiterin WHO-Kollaborationsstelle für Tabakkontrolle mit Sitz im DKFZ), Prof. Dr. Daniel Kotz (Suchtforscher Uni Düsseldorf) und Dr. Thomas Hering (Pneumologe Berlin) auf eine ähnliche Art. Auf der Pressekonferenz des Science Media Centers Germany in dieser Woche zum Thema “Wie sollen E-Zigaretten künftig reguliert werden?5 äusserten sich die Experten ebenfalls in den Worten, dass sie die E-Zigarette als probates Mittel für eine Rauchentwöhnung ansehen.
Hier empfehle ich den Blogbeitrag 6 auf Matze’s Dampferecke zum weiterlesen.

Weiterführende Links:

  1. https://athra.org.au/board-of-directors/dr-colin-mendelsohn/
  2. https://athra.org.au/board-of-directors/dr-joe-kosterich/
  3. https://athra.org.au/board-of-directors/dr-alex-wodak-am/
  4. https://www.racgp.org.au/clinical-resources/clinical-guidelines/key-racgp-guidelines/view-all-racgp-guidelines/supporting-smoking-cessation/pharmacotherapy-for-smoking-cessation
  5. https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/press-briefing/details/news/wie-sollen-e-zigaretten-kuenftig-reguliert-werden/
  6. https://matzes-dampferecke.de/2020/01/28/paralleluniversum-aerzteblatt-de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.