BlogMedien und Magazine

E-Zigaretten “Alter Verführer in neuem Gewand”

Auf der Jahrestagung der österreichischen Pneumologie war auch die Leiterin der WHO Tabakkontrollstelle, Martina Pötschke-Langer und hat einen Vortrag zur E-Zigarette gehalten.

Laut diesem Artikel, http://derstandard.at/2000023931962/E-Zigarette-Alter-Verfuehrer-in-neuem-Gewand , hat sie dort ihre ewig gleiche konjunktive Predigt über die “böse” E-Zigarette gehalten.

Es ist echt nicht zum aushalten, wie sie ihren einmal eingeschlagenen Weg unbeirrt fortführt und alle wissenschaftliche Fakten ignoriert! In meinen Augen ist das eine bewusste Unterschlagung der Wahrheit gegenüber den Rauchern!

Dabei ist die E-Zigarette in ihrer heutigen Form die Lösung aller Tabakkonsumbedingten Krankheiten.

Anscheinend gibt es keinerlei Interesse daran, dass die Raucher aufhören zu rauchen, denn dann kann man sie nicht mehr stigmatisieren und die Pneumologen hätten wohl auch weniger Arbeit…

Die Fakten können u.a. hier nachgelesen werden:
http://blog.rursus.de/faktenbasierte-ausarbeitung/

 

Anscheinend wird gerade wieder einmal eine Kampagne gestartet um die Leute für die Regulierung weichzuklopfen, denn es ist ein weiterer Artikel erschienen, in welchem die immer gleichen Falschaussagen wiederholt werden:

http://www.heilpraxisnet.de/allgemein/studie-e-zigaretten-sind-nicht-harmlos-2015101547364

Die wissenschaftlich basierten Gegenargumente können hier nachgelesen werden:

http://blog.rursus.de/2014/05/zukuenftige-halb-und-unwahrheiten-zur-e-zigarette/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.