[UK] Immer mehr erwachsene Dampfer in Großbritannien

Während in Deutschland die Zahl rauchender Menschen seit 2021 wieder am steigen ist 1, kann Großbritannien ganz andere Ergebnisse verkünden.

Action on Smoking and Health (ASH) hat im August 2022 einen Bericht mit dem Titel: “Use of e-cigarettes among adults in Great Britain – Gebrauch von E-Zigaretten unter Erwachsenen in Großbritannien2 vorgelegt.

Die Zahl erwachsener Menschen welche die E-Dampfe nutzen ist in den letzten 10 Jahren rasant gestiegen, auf ca. 4,3 Millionen. Die meisten der Dampfer sind mittlerweile Ex-Raucher (57%), dass sind 2,4 Millionen Menschen, welche das Rauchen mit Hilfe der E-Dampfe haben aufgeben können!
35% der Nutzer sind aktuell noch Raucher (Dual-Use) und nur 8,1% der Dampfer sind Niemals-Raucher. Letztere dampfen eher selten und sind experimentell unterwegs.

Die Hauptgründe zur Nutzung der E-Dampfe sind:

  • Unterstützung beim Rauchstopp (22%)
  • Verhinderung des Rückfalls zum Rauchen (16%)
  • Genussmittel (13%)
  • Geld sparen im Vergleich zum Rauchen (13%)

Befragt wurden die Dampfer zu ihrer Meinung bzgl. des E-Dampf-Konsums:

  • 60% gaben an, das gesundheitliche Gründe eine Rolle spielen
  • 51%, dass das Dampfen auch viel Freude bereitet und auch die Lebensqualität verbessert

Die Geschäftsführerin von Ash, Hazel Cheeseman, sagt im Guardian 3:

die Zunahme der Raucher, welche auf die E-Zigarette/E-Dampfe umsteigen sind eine “großartige Neuigkeit”.

Der Bericht zeigt aber auch, dass viele rauchende Menschen über die E-Zigarette und dem nicht vorhandenen Schadenspotential nicht korrekt informiert sind: 33% glauben noch immer, E-Zigaretten sind viel mehr, mehr oder gleich schädlich wie Zigaretten! Als Grund wird hier u.a. die mediale Falschberichterstattung in Bezug auf die gepanschten THC-Liquids in den USA genannt (EVALI).

Die Dampfer selbst sind besser aufgeklärt: 77% wissen, E-Zigaretten sind weniger oder viel weniger schädlich als Zigaretten.


Zeitgleich wurde von Ash auch eine Aufklärungsbroschüre für Stadträte, Eltern, Schulen und Einzelhändler zum Thema Dampfen und Jugendliche, “ASH brief for local authorities on youth vaping” 4, veröffentlicht, welcher nützliche Informationen enthält.

Darin wird aufgeklärt, dass E-Dampfprodukte für Jugendliche unter 18 Jahre verboten sind. Aktuell sei die Zahl der Jugendlichen, welche die E-Dampfe probieren zwar etwas gestiegen, gleichzeitig aber die Zahl der minderjährigen Raucher im gleichen Maße gefallen. D.h. die E-Dampfe ist ein Gateway raus aus dem Rauchen bei Jugendlichen. Grundsätzlich haben 92% der Minderjährigen nie geraucht und nie gedampft. Nur 1,9% der Jugendlichen unter 18 Jahren nutzen die E-Dampfe regelmäßiger als nur ein oder zwei mal.

Auch wird mit den häufigsten Mythen rund um das Dampfen aufgeräumt, wie beispielsweise:

  • Ist das Dampfen ein Einstieg ins Rauchen?
    Es gibt KEINE stichhaltigen Beweise dafür, dass Dampfen ein Einstieg ins Rauchen ist.
  • Hat das Dampfen ein hohes Suchtpotenzial?
    Die meisten jungen Menschen, die das Dampfen ausprobieren, werden NICHT nikotinabhängig. Diejenigen, die dampfen, sind viel seltener abhängig als diejenigen, die rauchen.
  • Ist Nikotin giftig?
    Zwar sollten nikotinhaltige E-Liquids wie andere Drogen außerhalb der Sicht und Reichweite von kleinen Kindern aufbewahrt werden, eine Überdosierung von Nikotin ist aber selten und führt in der Regel zu leichten, kurz andauernden Symptomen, am häufigsten Erbrechen.
  • Ist Dampfen schädlich?
    Über die längerfristigen Risiken des Dampfens können wir noch keine genauen Angaben machen, sie sind aber wahrscheinlich wesentlich geringer als beim Rauchen. (Anmerkung: das ist sehr vorsichtig formuliert. Im Vergleich zum Rauchen, ist Dampfen harmlos.)
    Das Dampfen wurde NICHT mit weit verbreiteten Gesundheitsproblemen im Vereinigten Königreich in Verbindung gebracht.

Hier können die Verantwortlichen in Deutschland, wie das BZgA und die Tabakkontrolle mit Sitz im DKFZ und der Bundesdrogenbeauftragte, noch ganz viel lernen!

Weiterführende Informationen

Quellen

  1. https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2022/08/de-raucherzahl-steigt-die-loesung-liegt-auf-der-hand/
  2. Ash 2022; Report Use of e-cigarettes among adults in Great Britain; https://ash.org.uk/resources/view/use-of-e-cigarettes-among-adults-in-great-britain-2021
  3. https://www.theguardian.com/society/2022/aug/29/vaping-reaches-record-levels-great-britain-report
  4. https://ash.org.uk/resources/view/ash-brief-for-local-authorities-on-youth-vaping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.