[UK] Studie – E-Dampfen hilft Jugendlichen beim Rauchstopp

Eine Studie Universität East Anglia belegt: die Nutzung der E-Dampfe hilft Jugendliche beim Rauchstopp und/oder bewahrt sie davor mit dem Rauchen zu beginnen.

In der Mitteilung “FLAVOURED VAPES LESS HARMFUL TO YOUNG PEOPLE THAN SMOKING AND COULD HELP TEEN SMOKERS QUIT – Aromatisierte E-Dampfprodukte sind weniger schädlich für Jugendliche als zu Rauchen und helfen beim Rauchstopp1 der Uni East Anglia wird über die Studie “Youth Use of E-Liquid Flavours – A systematic review exploring patterns of use of e liquid flavours and associations with continued vaping, tobacco smoking uptake, or cessation2 berichtet.

Die Studie sollte untersuchen, welche Zusammenhänge es zwischen den E-Dampfaromen und der Akzeptanz Jugendlicher gibt. Zudem wurde untersucht, ob regelmäßiges Dampfen möglicherweise zum Tabakrauchen führt. Dazu wurden über 58 Studien zum Thema Aromen und Jugendliche gesichtet.

Ergebnis:

  • Aromen spielen eine wichtige Rolle beim Dampfen unter Jugendlichen
  • Die Nutzung der E-Zigarette hilft auch Jugendlichen beim Rauchstopp
  • Es gibt keinerlei Beleg dafür, das durch die Nutzung der E-Zigarette Jugendliche mit dem Rauchen beginnen
  • Es wurden keinerlei Nachweise gefunden, dass das Dampfen negative Auswirkungen oder gesundheitliche Schäden verursacht

Prof. Caitlin Notley:

Die kontinuierliche Verfügbarkeit einer Reihe von E-Liquid-Geschmacksrichtungen dürfte wichtig sein, um junge Menschen, die rauchen, zu ermutigen, auf das Dampfen als weniger schädliche Alternative umzusteigen.

Die Bedenken in der Öffentlichkeit sowie von manchem “Public Health” Aktivisten sind groß, E-Dampfprodukte könnten Jugendliche in die “Nikotinabhängigkeit” stürzen und diese sogar zum Rauchen verführen (Gateway-Theorie). Alle Regulierungen stellen voran, dass diese “nur” zum Schutze der Jugendlichen passiere. Dabei werden die Bedürfnisse jugendlicher aber auch erwachsener Raucher und das Recht auf Tabakschadensminimierung komplett ignoriert. Diese Studie belegt – wieder einmal – das all diese Bedenken nur theoretische Konstrukte sind und mit der Realität nichts gemein haben.

Quellen

  1. https://www.uea.ac.uk/news/-/article/flavoured-vapes-less-harmful-to-young-people-than-smoking-and-could-help-teen-smokers-quit
  2. Youth Use of E-Liquid Flavours – A systematic review exploring patterns of use of e liquid flavours and associations with continued vaping, tobacco smoking uptake, or cessation
    Notley et al. https://doi.org/10.1111/add.15723

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.