[AU] Uni Queensland – E-Zigarette hilft bei Rauchstopp – Metastudie

Laut Untersuchungen der Universität Queensland in Australien, “E-cigarettes help smokers quit for good1, können E-Zigaretten/E-Dampfprodukte Raucher wirksamer beim Rauchstopp helfen als herkömmliche Nikotinersatztherapien (NET) wie Nikotinpflaster, -Kaugummi oder -Sprays.

Dr. Gary Chan wertete 16 verschiedene Studien zum Thema Rauchstopp und E-Zigarette mit insgesamt knapp 13.000 Teilnehmern aus. Dabei wurde die Effektivität von E-Dampfprodukten, zugelassener Nikotinersatztherapien inkl. Placebos bewertet:

Unsere Studie ergab, dass E-Zigaretten 50 Prozent wirksamer sind als die Nikotinersatztherapie und mehr als 100 Prozent wirksamer als das Placebo.

Dr. Chan meint, das Royal Australian College of General Practitioners empfehle die E-Zigarette nur zweitrangig, wenn ein Rauchstopp mit Hilfe von NETs nicht klappen sollte. Diese Empfehlung sollte seiner Meinung nach angesichts der neuen Belege überdacht werden, insbesondere da ca. 8 Millionen Menschen weltweit pro Jahr an rauchbedingten Krankheiten vorzeitig sterben.

E-Zigaretten haben das Potenzial, den Rückgang des Zigarettenrauchens zu beschleunigen.

Diese Erkenntnisse müssen sich auch in der deutschen Gesundheitspolitik widerspiegeln, damit Raucher besser über alternative Rauchstoppmethoden informiert werden.

Weiterführende Informationen

Quellen

  1. https://www.uq.edu.au/news/article/2021/04/e-cigarettes-help-smokers-quit-good

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.