[CN] Studie – meisten Toxine im Dampf nicht enthalten

In China wurde ein Pod-System, Relx, einer ausführlichen toxischen Sicherheitsanalyse unterzogen. Das Ergebnis ist eindeutig.

Die Studie, “Chemical analysis of selected harmful and potentially harmful constituents and in vitro toxicological evaluation of leading flavoured e-cigarette aerosols in the Chinese market1 wurde vom Hersteller finanziert und im RELX Lab 2 durchgeführt aber auch dem Peer-Review-Prozess unterzogen und im Journal Drug Testing and Analysis veröffentlicht.

In dieser Studie wurde das Aerosol des Podsystems getestet und mit den durch die FDA vorgegebenen fünf Hauptkategorien für Giftstoffe im Tabakzigarettenrauch (Standardzigarette) abgeglichen.

Die Toxinkategorien für Tabakrauch sind Aldehyde und Ketone (Carbonyle), flüchtige organische Verbindungen (VOCs), tabakspezifische Nitrosamine (TSNAs), polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAHs) und Schwermetalle.

Ergebnis

Alle Chemikalien waren im Dampf nicht oder nur in sehr geringen Mengen nachweisbar, während sie im Tabakrauch sehr hoch waren.

Die Analyse hat ergeben, dass die meisten schädliche Toxine, welche im Tabakrauch enthalten sind, im Dampf der E-Zigarette nicht vorhanden sind. Diejenigen, welche gefunden wurden, waren quasi gerade so an der Nachweisgrenze und unterschritten die vorgegebenen Grenzwerte bei weitem.

Abbild der getesteten Toxine, Dr. Colin Mendelsohn Most toxins not detectable in vapour, study

Weiter wurden in dieser Studie keine Hinweise auf Zytotoxizität (Fähigkeit, Zellen abzutöten) und Mutagenität (Veränderungen, die zu Krebs führen) durch die verwendeten Liquids gefunden.

Insgesamt deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass der Konsum von E-Zigaretten im Vergleich zum konventionellen Rauchen zu einer signifikanten Verringerung der Exposition gegenüber schädlichen Stoffen mit weniger zytotoxischen und mutagenen Wirkungen führen könnte.

Hier wird -erneut – verdeutlicht, dass der Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen definitiv gesundheitliche Risiken minimiert!

Weiterführende Informationen

Quellen

  1. Te Xu et al.; Chemical analysis of selected harmful and potentially harmful constituents and in vitro toxicological evaluation of leading flavoured e-cigarette aerosols in the Chinese market
    https://doi.org/10.1002/dta.3337
  2. https://www.businesswire.com/news/home/20200917005346/en/RELX-Opens-Bioscience-Lab-to-Enhance-Global-E-Cigarette-Research

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.