[US] Kokelstudie Reloaded

Das Magazin scinexx hat am 28.07.2016 einen Artikel zu einer amerikanischen Studie veröffentlicht, in welcher die Forscher erneut die Emmissionen von E-Zigaretten untersucht haben:

Titel der Studie

Emissions from Electronic Cigarettes: Key Parameters Affecting the Release of Harmful Chemical

Artikel auf scinexx
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20438-2016-07-28.html

Link zur Studie
http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/acs.est.6b01741
Supporting Documentation
http://pubs.acs.org/doi/suppl/10.1021/acs.est.6b01741/suppl_file/es6b01741_si_001.pdf

Wie sich herausstellt wurde für den Versuch alte Hardware genutzt: CE4+ und ein Aerotank mini. Insbesondere der CE4+ Verdampfer ist sehr problematisch, da er sehr schnell zu kokeln beginnt.
Das entspricht absolut nicht dem aktuellen Stand der Technik!
Kann natürlich auch helfen, das gewünschte negative Ergebnis zu erzeugen 🙄

Wenn Verdampfer ausserhalb ihrer Spezifikation betrieben werden erzeugen sie natürlich Stoffe, die nicht gut sind aber das ist wie bei einem schwarz verbrannten Toast, welchen man auch nicht isst, solch ein Kokeldampf atmet kein Mensch freiwillig ein!

Nachtrag 29.07.2016

auf dem Blog factsdomatter wurde diese Studie analysiert und schön auseinandergenommen

Outpourings of Hot Air

Text auf Google Translate


Hier möchte ich erneut auch auf die Analysen von rursus verweisen:

Formaldehyd – Wie man aus Moskitos Elefanten brät

Formaldehyd – Eine Falschmeldung geht um die Welt

Diacetyl – Es ist so einfach, Dinge kompliziert zu machen.


heilpraxis.net titelt schon reisserisch:

Zwei neue krebserregende Chemikalien in E-Zigaretten-Dampf festgestellt

Aha, PG/VG sind krebserregend, dass ist ja mal was neues… 🙄


 

2 Antworten auf „[US] Kokelstudie Reloaded&8220;

  1. Gut gemacht.
    Danke und lieben Gruß

    1. CL

      Dank dir @Kurbelursel – es ist so unsäglich, wie immer wieder versucht wird die Menschen zu verunsichern…

Kommentare sind geschlossen.