BlogMedien und Magazine

[BE] Newsmonkey – Skandal in Sicht? Big-Pharma besticht Politiker um E-Zigarette zu diskreditieren

Veröffentlicht

In dem belgischen Magazin Newsmonkey ist ein großer Artikel erschienen zu den Machenschaften der großen pharamzeutischen Unternehmen und ihre Einflussnahme auf die politische Willensbildung bei der E-Zigarette, nachdem die Autoren den Dokumentarfilm “A Billion Lives” gesehen haben.

http://fr.newsmonkey.be/article/3500

Mit Google Translator lässt sich der Artikel ganz gut lesen:

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=fr&tl=de&u=http%3A%2F%2Ffr.newsmonkey.be%2Farticle%2F3500

Zitat:

Pfizer und Glaxosmithkline (GSK), zwei der größten Pharmaunternehmen haben Millionen von Euro in den letzten Jahren ausgegeben um falsche Publikationen zur elektronische Zigarette zu erstellen.
Vor allem in Zusammenarbeit mit Gesundheitsorganisationen und medizinischen Verbänden.
Und das schließt den “renommierten” American Thoracic Society (ATS), dass weltweit mehr als 15.000 Lungenspezialisten umfasst, mit ein.
Aber das ist noch nicht alles! Einige Politiker könnten auch beteiligt sein. Die Pharma-Lobby hat überwältigten Einfluss und angeblich einige Gesetzgeber bezahlt damit sie ihre Gesetze gegen die elektronische Zigarette festziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.