HändlerverbändeVerbände

Der VdeH ist aufgewacht?

Der Verband der eZigarettenhandels (VdeH) ist wohl aus seinem Dornröschenschlaf aufgewacht, denn in der neusten Pressemitteilung heißt es:

Restriktive Regulierung der eZigarette fordert Menschenleben

Quelle: http://www.vd-eh.de/restriktive-regulierung-der-ezigarette-fordert-menschenleben/

Das klingt insofern interessant, als das die Dampfer sowie die Interessengemeinschaft E-Dampfen (IG-ED e.V.) dies schon seit Jahren appellieren.

Jetzt auf einmal hat auch der Handel wohl verstanden, dass er ohne Verbraucher nicht überleben kann.

Gut, wenn der VdeH sich nun doch auf die richtige Seite schlagen sollte.
Bisher sah es nämlich so aus, als würde er die TPD2 und deren Umsetzung begrüßen. Siehe z.B. bei Jugendschutz.
Wie man jetzt hierbei sieht wird von der Bundesregierung der Schutz der Kinder und Jugendliche mißbraucht um durch die Hintertür weit striktere Verbote einzuführen als die EU-Kommission vorgibt. Da bleibt das Selbstbestimmungsrecht Erwachsener komplett auf der Strecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.