Bundeskabinett beschliesst Gesetzentwurf zur TPD2-Umsetzung

Das Bundeskabinett hat heute in ihrer 85. Sitzung den Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Tabakprodukterichtlinie 2 (TPD2) in Deutschland beschlossen:

http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/12/2015-12-16-bmel-tabakproduktrichtlinie.html?nn=434518

Dieser Entwurf wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erarbeitet und kann hier im Detail nachgelesen werden:

http://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/Gesundheit/Tabakrichtlinie/EntwurfTabakerzGKabinett.pdf?__blob=publicationFile

In den Medien meldet die FAZ ganz schlicht:
http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/eu-tabakrichtlinie-wird-auch-in-deutschland-umgesetzt-13968655.html

Etwas ausführlicher wird hier darauf eingegangen:
http://www.eu-info.de/dpa-europaticker/267312.html

Focus:
http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/abschreckung-von-rauchern-krebs-lunge-und-raucherbein-ab-mai-prangen-gruselbilder-auf-zigarettenpackungen_id_5157388.html

Damit wird der Startschuss der Regulierung der E-Zigarette in Deutschland gelegt. Dieses Gesetz ist die Stufe 1, die 1:1 Umsetzung der TPD2 in Deutschland. Wie Herr Köhler (BMEL) auf der 13. Tabakkontrollkonferenz berichtet hat, werden weitere Stufen mittels Zusatzverordnungen kommen, in welchen auch die Aromen uvm. bei den E-Zigaretten reguliert, sprich verboten werden. Durch diese Überregulierung unter Missachtung aller wissenschaftlichen Erkenntnisse, wird es voraussichtlich zukünftigen Umsteigern äusserst schwer fallen vom Raucher zum Dampfer zu werden, sowie die Chance genommen auf ein 95% weniger schädliches Genussmittel zurückzugreifen!

Daher fordere ich alle Dampfer auf: macht mit bei der Mailaktion der IG-ED e.V. und schreibt den Bundestagsabgeordneten!

http://ig-ed.org/projekte/e-zigaretten-retten-leben/mailaktion-e-zigaretten-retten-leben/