[DE] TPD2 – Zusammenarbeit zur Bundestagspetition 61453 wieder auf dem Weg

Nach der Veröffentlichung dieses Artikels “Peinliche Posse Petition” der IG-ED e.V., scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Es gab wohl gestern, am 06.03.2016, eine Onlinekonferenz der Petenten sowie Auschussmitgliedern des Projektes Petition von Udo Laschet und Herrn Loos.  Dessen Petition wurde vom Petitionsausschuss des Bundestages als Leitpetition zum Zeichnen veröffentlicht und die Petition der IG-ED und Udo Laschet nur angehängt. Es schien nun so, dass Herr Loos die Dampfer alleine vor dem Petitionsausschuss vertreten wollte und aus irgendwelchen Kommunikationsgründen kam es zum oben genannten Artikel.

Jedenfalls ist den untenstehenden Kommentaren zu entnehmen, dass man aufeinander zugegangen ist und den Dialog wieder in Gang gebracht hat.

Kommentar Obi’s Dampfer Sofa

Kurzer Zwischenstand zur Petition … wir hatten heute mit einigen Mitgliedern des Petitions Komitees und Herrn Walter Loos ein sehr konstruktives und aufschlussreiches Gespräch in einem 2 stündigen Hangout. Wir haben uns am Schluss darauf verständigt keine Details aus dem Gespräch zu veröffentlichen … ABER was ich sagen kann und darf ist das in letzter Zeit verbreitete “Gerücht” das Herr Loos nun selber die Petition vor dem Ausschuss vertreten möchte so nicht stimmt. Das ganze basierte, wie so oft, auf Missverständnissen und fehlender Kommunikation. Auf mich hat Herr Loos einen sehr freundlichen und vertrauensvollen Eindruck gemacht und ist für mich persönlich zu 100% rehabilitiert. Somit kann und möchte ich abschließend nur noch sagen: “Alles wird GUT !!”

(Das “alles wird GUT” war nicht auf die TPD2 bezogen, sondern auf die Anhörung zur Petition, bzw. wer dort sprechen wird. Ich denke wir sind uns alle einig das das an der Umsetzung des jetzigen Entwurfs zur Verordnung nichts mehr ändern wird, aber im Besten Fall noch mal einige Abgeordnete zum Nachdenken anregen könnte.)

Quelle:
https://www.facebook.com/ObisDampferSofa/posts/1580827905540598

Kommentar Norbert Zillatron

Entschuldigung

Wegen der Anhörung zur Petition gab es in der Kommunikation mit Herrn Loos einige Missverständnisse. Diese konnten wir jetzt in einer Konferenz klären.
Ich danke besonders Herrn Loos für diese Gelegenheit, die Probleme zu klären, dem Dampfer, der dieser Konferenz möglich gemacht hat (Jochen Wittmann) und den anderen Teilnehmern für das konstruktive Gespräch.
Es tut mir leid, wenn durch meine fehlerhaften Informationen der falsche Eindruck entstanden ist, Herr Loos sei irgendwie gekauft worden oder ein Strohmann für die dunkle Seite von Heidelberg.
Ich bin mir jetzt sicher, dass er ein ganz normaler Dampfer ist. Er hat einfach nur nicht viel mit dem Internet, Foren und sozialen Medien am Hut.
Es wird definitiv eine Zusammenarbeit zur Anhörung geben. Sobald noch ein paar Einzelheiten geklärt wurden, werden wir ein gemeinsames Statement veröffentlichen. Bis dahin wollen wir noch nicht über ungelegte Eier gackern.

Quelle:
https://www.facebook.com/notes/norbert-zillatron/entschuldigung/1704027686505830


Update Stellungnahme IG-ED e.V. 
http://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2016/03/ig-ed-stellungnahme-petitionsanhoerung/

 

Eine Antwort auf „[DE] TPD2 – Zusammenarbeit zur Bundestagspetition 61453 wieder auf dem Weg

  1. Pingback: [DE] IG-ED - Stellungnahme Petitionsanhörung - DampfFreiheit

Kommentare sind geschlossen.