ÄARG e.V. – Die neuen Verführer der Zigarettenindustrie

Der Ärztlicher Arbeitskreis Rauchen und Gesundheit e.V. stellt Flyer mit dem Titel “Die neuen Verführer der Zigarettenindustrie” vor.

Da steigt bei mir schon wieder der Blutdruck und DAS ist ungesund…

Hier der Link zu dem Flyer Die neuen Verführer der Zigarettenindustrie:
http://www.aerztlicher-arbeitskreis.de/files/verf__hrer_grau_0115_infoblatt_a4web.pdf

Diese ganze Seite ist voll gespickt mit Unwahrheiten, dass es einem schon wieder schlecht wird.
Klar, die Tabakindustrie versucht auf den Zug der E-Zigarette/Dampfgeräte mit aller Macht aufzuspringen. Das weiß jeder Dampfer –
ABER erfunden und zu einer für die Verbraucher gute Version entwickelt haben andere u.a. die Konsumenten selbst!

Ansonsten werden dort nur Behauptungen aufgestellt, welche schon längst wiederlegt wurden, u.a. das Nikotin schnell süchtig macht ((rursus: Nikotin – Wirklich so schlecht wie sein Ruf?))

Der letzte Satz treibt es noch auf die Spitze:

Lass Dich nicht für dumm verkaufen!

Die einzigen welche hier für dumm verkauft werden, sind die Bürger und diejenigen, welchen eine Chance für den Umstieg auf die weitaus weniger schädliche Alternative, dass Dampfen, abgesprochen werden soll.


Beim Stöbern auf deren Website habe ich noch eine Präsentation zum Thema E-Zigaretten von diesem Jahr gefunden:

Was sind E-Zigaretten? Toxikologische Aspekte 19.03.15 56. DGP-Kongress:
http://www.aerztlicher-arbeitskreis.de/files/wiebel_berlin_f__r_webseite.pdf

Beim Lesen stellen sich mir wirklich die Nackenhaare!
Es wurde zwar der Anschein gegeben, dass es eine wissenschaftlich fundierte  Präsentation sei aber bei genauerem Betrachten fällt auf: das kennt man schon von Fr. Dr. Pötschke-Langer zu genüge! Insbesondere wenn man die Forderungen zur Regulierung am Ende liest.

Wieso steht eigentlich in der Vereinsbeschreibung zum ÄARG:

…sind frei von politischen, religiösen und ideologischen Bindungen.

???
Das was hier Veröffentlicht wird ist nichts anderes als die Verbreitung der Ideologie aus der WHO-Kollaborationsstelle im DKFZ!!!
Zumal sie selbst zugeben bei den “Handlungsempfehlungen” im DKFZ mitzuarbeiten.

Nachtrag:

Interessant ist auch dieser Artikel bei Rauchernews: Antiraucherlobby vergibt Preis an Lobbyisten
Nicht nur das Preise verteilt werden, welche Namensgeber aus dem Dritten Reich haben, sondern es auch hier wieder Verstrickungen mit der Pharmaindustrie gibt.

Kommentar DAMPFERmagazin
https://www.dampfer-magazin.de/sie-muessten-es-doch-besser-wissen/