Paternalismus: „Die Gesundheitsbewegung ist nur ein verlängerter Arm des Staates“

Auf der Website Novo Argumente ist ein sehr interessantes Interview mit Christopher Snowdon, ein unabhängiger Journalist und Buchautor.

Dieses Interview verdeutlicht auch die aktuelle Regulierungswut in Bezug auf die E-Zigarette.

Die persönliche Lebensführung des Einzelnen wird immer mehr im Namen der Gesundheit reguliert. Sie gehört jedoch nicht zu den Angelegenheiten des Staates.  Christopher Snowdon erläutert im Interview die Auswüchse und die Hintergründe aktueller Volksgesundheits-Kampagnen.

Hier weiterlesen:

http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/0003159