BlogBlogsPolitik und Recht

[CH] TPD2 Auswirkung auf Nicht-EU-Land

Die EU verkauft uns Bürger die Aufnahme der tabaklosen E-Zigarette/E-Dampfe in die TPD2 als eine wunderbare Idee der sogenannten Binnenmarktharmonisierung.

In der Realität sieht es aber komplett anders aus: jedes EU-Mitgliedsland kann die TPD2 umsetzen wie es will ⇒ nur aufweichen ist nicht erlaubt.

Dies führt statt zu einer Harmonisierung weiterhin zu einem Wildwuchs an nationalen Regelungen, meist ohne Sinn und Verstand.

Und darunter leiden auch Hersteller/Modder aus Nicht-EU-Länder wie der Schweiz.

Chris Lusser von der Firma StattQualm mit Sitz in der Schweiz hat die momentane Situation rund um die TPD2 aus Herstellersicht kommentiert:

http://shop.squape.ch/de/blog/statement-tpd2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.